|   Login   |  Feedback   |   Mail   |
Skip Navigation Links

 

 
 






Letzte Updates:
19.11.2018:
Neue Bilder 
(von Schiltknecht Stefanie)
19.11.2018:
Neuer Artikel 
(von Schiltknecht Stefanie)
24.09.2018:
Neue Bilder 
(von Acklin Marco)
24.09.2018:
Neuer Artikel 
(von Acklin Marco)
17.07.2018:
Neue Bilder 
(von Süess Seraina)

Skip Navigation Links
Skip Navigation Links » Aktuell » 

Turnfahrt STV Oberflachs (von: Thomas Schaffner) 21.08.2010 -22.08.2010
12 Nasen machten sich am frühen Morgen des 21./22. Augustes auf nach Davos. Was wir schon am frühen Morgen auf dem Bahnhof feststellten dass es ein richtiges Turnfahrtwochenende für viele Vereine war. Bei diesem wundervollen Wetter reisten viele. ja sehr viele Leute in die Berge. Im Zug ging es zu und her wie in einer Sardellenbüchse. Als wir dann endlich heil in Davos angekommen sind, machten wir uns auf die Socken auf das Rinerhorn. Mit der Gondel ging es rauf auf den Jatzmeder wo wir dann erstmal einen Bierstop, Pippihalt oder Kaffeepause machten. Um 12 Uhr marschierten wir los mit dem Ziel Monstein, obwohl es dann plötzlich nur noch 10 Nasen waren, komisch…. Jäno, die werden dann schon auftauchen dachten wie und versteckten uns. prompt erwies sich dies als Tatsache und die zwei tauchten wieder auf! Der eine konnte kaum den Hals drehen und der Zehe schmerzte ihn auch noch, die Geschichte des Saltos auf dem Jatzmeder kann euch der Betroffene am besten selbst erzählen. Einen Mittagsrast auf der Alp nutzten alle um sich etwas zu erholen und in der Sonne zu liegen oder einfach in einer Schubkarre im Schatten zu liegen, nicht alle erfreuten sich ab unserem Besuch, der Alphöi hatte gar nicht Freud und zitierte den Einten sogar zum versorgen der Schubkarre ans rechte Ort zurück und rief der Gruppe nette Worte hinterher. So liefen wir was die Beine her gaben. Die Bierbrauerei Mondstein war unser Ziel, daher war uns kein Weg zu lang. So trafen wir dann, mit noch einem kleinen Abstecher in der Beiz, im Degustationsraum der Brauerei Mondstein ein. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte rund um die Brauerei ging’s an eingeflaschte. Diverse Biere gab es zum degustieren. Sie mundeten nicht schlecht. Und nach der Bekanntgabe, dass die GV der Aktionäre drei (!) Tage dauert, wollte jeder Anwesende sofort eine Aktie kaufen. Leider ohne Erfolg. Nach einer interessanten Führung durch die Gemäuer ging es dann schon bald wieder mit Bus, Bus und zu Fuss zur Nachtstätte, hoch oben über Davos. Es ist also festzuhalten, dass die Jugi in Davos zu empfehlen ist. Die Zimmer, mit Dachterrasse, war super uns gut zu schlafen. Nach einem feinen Nachtessen ging es dann ins Nachtleben von Davos. Mit Hubeli und Köbel hatten wir zwei ausgewiesene Davoskenner. In jeder Beiz verfielen die Beiden in frühere Zeiten und klärten uns auf, wo, wann und wie häufig jeder in welche Ecke von Davos gekotzt hat. Ja, ja – Mann wir älter. Es war nicht gerade die Höhle los in Davos. Wir hatte es aber trotzdem mehr als lustig. So zog sich der Abend in den Morgen und jeder fand den Heimweg mehr oder weniger direkt wieder in die Jugi.
Gestärkt mit einem ausgiebigen Frühstück sattelte die erste Gruppe den Drahtesel um nach ? zu gelangen. Die zweite Gruppe, lief über irgendeinen Hoger auch nach ? wo wir uns wieder trafen. Was die zweite Gruppe auf ihrer Tour erlebte, muss direkt bei ihnen angefragt werden. Die zwei Schreiberlinge waren in der ersten Gruppe dabei und ich wäre froh darüber gewesen, wenn ich in der zweiten Gruppe gewandert wäre. Denn nach der Abfahrt mit dem Bike ging es schon ziemlich schnell und ziemlich steil bergauf. Das Terrain war aber sehr abwechslungsreich: bergauf fahren, dann wieder bergauf fahren, wieder bergauf fahren und zum Schluss noch ein bisschen steiler bergauf fahren. Ja, ja – es musste einiges geleistet werden, bis wir in ? ankamen. Als Andenken an diese Biketour nahm ich grandioses Arschweh mit nach Hause. Der einzige Trost war für mich, dass ich nicht der einzige war. Etwas unter Zeitdruck schlangen wir das Mittagessen runter, donnerten mit dem Bike wieder ins Tal und nach Davos zurück. Noch kurz das Gepäck in der Jugi holen und ab in den Zug. Gottlob waren die Bahnwagen bei der grossen Hitze alle klimatisiert, so dass Schwitzen für uns ein Fremdwort blieb (ab Davos bis Zürich hatten wir doch tatsächlich nicht einen klimatisierten Wagen, unglaublich). So trudelten wir mit dem Bus dann spät abends in Oberflachs ein.

Folgenden Erkenntnisse lassen sich aus diesem Weekend ziehen:
1. Sändi fährt Bike wie sie läuft (immer auf der Flucht, vor was ist uns ein Rätsel)
2. Vollführe Kunststücke, wie Saltos, auf unüblichen Terrain nur wenn du sicher bist, dass es zum Erfolg führt
3. Vollführe Punkt 2 nur, wenn keine kleinen Kinder zu sehen (Trauma)
4. Zehen in Kies = nicht gut
5. ein richtiges Arschweh braucht ca. 4 Tage zum auskurieren
6. Das OK Sändi und Eve der Aufgabe gewachsen waren und sie wieder einmal eine Turnfahrt organisieren können

Es hat mächtig Spass gemacht, an diesem Wochenende dabei gewesen zu sein. „Danke vell mol“ an Sändi und Eve für die Organisation. Dies habt ihr gut gemacht.

Die Schreiberlinge Sändi und Schnaffi


PS:
Jetzt weiss ich wieder, wo ? war: Sertigtäli
Erstellt am: 19.10.2010 STV

                      
 
Dokumente
   

Bilder
Bild TitelAufnahmedatumErfasser 
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010MichaelaSüess
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010MichaelaSüess
Anzeigen 21.08.2010MichaelaSüess
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010MichaelaSüess
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 21.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 22.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 22.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 22.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 22.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 22.08.2010MichaelaSüess
Anzeigen 22.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 22.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 22.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 22.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 22.08.2010MichaelaSüess
Anzeigen 22.08.2010ThomasSchaffner
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess
Anzeigen 11.09.2010MichaelaSüess

Bitte lesen Sie die Anwendungsbedinungen, bevor Sie weiterfahren.    © 2005  STV Oberflachs