|   Login   |  Feedback   |   Mail   |
Skip Navigation Links

 

 
 






Letzte Updates:
19.11.2018:
Neue Bilder 
(von Schiltknecht Stefanie)
19.11.2018:
Neuer Artikel 
(von Schiltknecht Stefanie)
24.09.2018:
Neue Bilder 
(von Acklin Marco)
24.09.2018:
Neuer Artikel 
(von Acklin Marco)
17.07.2018:
Neue Bilder 
(von Süess Seraina)

Skip Navigation Links
Skip Navigation Links » Aktuell » 

ETF 2007, erste Runde, Faustballturnier (von: Thomas Schaffner) 15.06.2007 -
Für das Eidgenössische Turnfest bot sich die Gelegenheit, am Faustballturnier teil-zunehmen. Bis dies aber Wirklichkeit wurde, war es noch ein langer Weg. Denn es mussten zuerst noch genügend Personen für die Teilnahme gefunden werden. Von Seiten STV Oberflachs wurde die Personaldecke ziemlich dünn bis sie schliesslich brach. Es standen nur vier Personen zu Verfügung. Von wo her nehmen wir noch eine Person? In der Person von Jürg Zulauf, TV Schinznach-Dorf, wurden wir fündig. So starteten wir am Freitag Morgen, zu einer unmenschlichen Zeit, nämlich um ca. 05. 30 Uhr, Richtung Frauenfeld. Das Wetter bei uns liess nichts gutes für Frauenfeld erahnen. Es goss aus allen Kübel, die gefunden werden konnten. Doch umso weiter wir an Frauenfeld heran fuhren, desto trockener wurde es. Schliesslich war es in Frauenfeld trocken und so konnten die restlichen Reservenkleidungen in der Tasche verstaut bleiben. Es wurden fast Sonnenbrillen benötigt und bis zur Sonnencreme war es auch nicht mehr weit.

In der Vorrunde, gegen unbekannte Gegner, konnten wir uns von Spiel zu Spiel steigern. Nach dem dritten Spiel hatten wir bereits den dritten Sieg in der Tasche und die Planung für die Spiele um Platz 1-16 konnten in angriff genommen werden. Doch kurz darauf fing es an zu regnen. Und weil es dem Regen in Frauenfeld so gut gefiel, blieb dieser bis am Abend, nach dem letzten Spiel. Es „Seichte was ab het möge“. Zudem ging noch eine steife Brise. Nun hatten die trockenen Reservenkleidungsstücke ihren grossen Auftritt. Dem Regen fielen die Spiele zum Opfer und so spielten wir uns so gut es ging Richtung die Rangspiele 5-8. Vielleicht wäre mit besserem Wetter sogar der Einzug in das Halbfinale möglich gewesen. Aber gegen Vordemwald woll-ten die Bälle nicht so abspringen, wie wir dies wollten. So schlossen wir aber, weiter-hin unter strömenden Regen, das Turnier auf dem guten 6. Platz ab. Dies ist doch sehr zufrieden stellend. Im Anschluss genossen wir eine warme Dusche und die tro-ckenen Kleider. Bis wir bereit waren, das Festzelt zu verlassen, war das Wetter wie-der freundlich. So entschieden wir und, noch kurz einen Abstecher auf die grosse Allmend zu unternehmen um uns zu informieren, wo hin wir uns am nächsten Wochenende begeben müssen. Leider endete die fast nicht angefangene Erkundungs-tour bei oder in der Festmeile. Dies war nicht für alle Anwesenden einen guten Ent-wicklung. Denn was wir dort bei der Festmeile antrafen war der Hammer. Die Chance, dass jemand hungern oder verdursten muss, ist nahezu gleich null. Festbeiz an Festbeiz, wo hin man schaut. Und dann war da ja noch der ETF-Tower. Wir gingen rein……und blieben drin. Es Prachtsbau. Ein Klettereldorado für Steffel. So ver-brachten wir den schönen Abend im ETF-Tower, natürlich mit etwas flüssigem. Jürg hatte den ganzen Abend lang ein Date mit Cola (natürlich nicht pur) und Remo und ich gönnten uns einen Giftzwerg. So wurde es später und später. Die Nacht wurde dunkler und dunkler. Und die Stimmung immer besser. Wir hatten ein riesen Fest. Mit der tollen Live-Musik wurde es noch später und die Stimmung bei uns noch besser. So stand der Abschied vor der Türe und wir traten den Heimweg an. Mittlerweile doch ziemlich „barat“. Jürg hatte doch ziemlich einer geladen und wir mussten gut schauen, dass wir in auch ans richtige Ort hinbekamen. Das Remo so lange an ei-nem Bier herumnippeln konnte, verstand er nicht. Der Weg zum Bahnhof war schon noch verdammt lang, und so kam das Brückchen gerade recht, um noch ein kleines Pimmperchen los zu werden. Im Zug überkam Jürg dann ziemlich schnell die Müdigkeit die er wahrscheinlich bis zu Hause nicht losgeworden ist. So kamen wir mit dem Spätbus nach Hause. Mir ist zu Ohren gekommen, dass Jürg den Samstag Morgen nicht nur gelobt hat.

So bleiben uns das erste Turnfestwochenende nur in guten Erinnerungen mit tollen Matches, viel Regen und zum Abschluss noch eine glatte Runde im ETF-Tower. Wir freuen uns auf Runde Zwei in Frauenfeld.

Ps. Role und Jürg haben es sogar in die ETF-Zeitschrift TurnAround geschafft (siehe Bild).
Erstellt am: 20.06.2007 STV

                      
 
Dokumente
   

Bilder
Bild TitelAufnahmedatumErfasser 
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 15.06.2007ThomasSchaffner
AnzeigenZeitungsausschnitt ETF200715.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 16.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 16.06.2007ThomasSchaffner
Anzeigen 20.06.2007ThomasSchaffner

Bitte lesen Sie die Anwendungsbedinungen, bevor Sie weiterfahren.    © 2005  STV Oberflachs